Spannend schreiben – die »Heldenreise« als Handwerkszeug

Die Idee für den Roman ist da. Aber wie baue ich ihn auf? Und wie schaffe ich es, die Leser so zu begeistern, dass sie den Text nicht mehr aus der Hand legen?
Wir erkunden mit Ihnen, wie Spannung funktioniert und rücken diesem Phänomen handwerklich zu Leibe. Ziel des Workshops ist, Sie mit einschlägigen Kompositionsmodellen bekannt zu machen und Ihnen nützliche Instrumente zum Aufbau Ihres Romans zu liefern.
Im Mittelpunkt steht dabei das von Joseph Campbell beschriebene archetypische Modell der »Heldenreise«.
Vor dem Hintergrund der Theorien Carl Gustav Jungs werden Sie die tiefenpsychologische Seite des Aufbaus von Spannung kennenlernen und erfahren, wie sich Archetypen für die Komposition Ihrer Geschichte einsetzen lassen.
Anhand bekannter Literaturbeispiele untersuchen wir den Zusammenhang von Prämisse, Charakter und Plot, um diese Erkenntnisse für die zielgerichtete Steigerung von Konflikten zu nutzen.

Zielsetzung

Sie wissen, wie Sie Ihren Roman dramaturgisch gestalten können, um Spannung aufzubauen und bis zur letzten Seite zu halten.

Warum

Damit Literaturagenten und Lektoren Ihr Manuskript von der ersten Seite an gern lesen und nicht mehr weglegen wollen.

Für wen

Sie arbeiten an einem belletristischen Projekt.


Dozentin Maria Koettnitz


Sie arbeitete über fünfundzwanzig Jahre in namhaften Publikumsverlagen – Droemer Knaur, Kindler, Reclam, Ullstein, Sauerländer, Patmos – als Lektorin, Programmleiterin und als Verlagsleiterin. 2011 gründete sie die AKADEMIE FÜR AUTOREN. Mehr zu → Maria Koettnitz lesen Sie hier.

Was unsere Teilnehmer über uns sagen

  • Vielen Dank Maria für Deine wertvolle Unterstützung bei meinen ersten Schreibversuchen! Die Seminare bei Dir haben viel Spaß gemacht und waren sehr, sehr lehrreich!

    Sabine, Berlin
  • Die "Heldenreise" war klasse: inhaltlich interessant, sorgfältig vorbereitet, mitreißend vorgetragen und vor allem sehr, sehr hilfreich - für das Planen und das Schreiben ... wirklich sehr zu empfehlen.

    Antonia Bontscheva
  • Der Workshop »Heldenreise« hat mir sehr gut gefallen, den Inhalt fand ich hochinteressant und die »Reise des Helden« wird mir, beim Strukturaufbau meines Projektes, eine große Hilfe sein. Meine Erwartungen wurden voll erfüllt.

    Elke Ring
  • Ich habe lange Zeit gedacht, dass Dramaturgie das ist, was automatisch passiert, wenn man schön schreibt. Als ich dann verstanden habe, dass das großer Käse ist, habe ich versucht, mir über Bücher ein Verständnis für das Thema anzulesen. Das ist auch nicht verkehrt, aber irgendwie empfand ich das Modell der Heldenreise und Begriffe wie »Matrix« und »Höhepunkt« als beschwerlich und einengend. Um so überraschter war ich, als ich im Dramaturgie-Workshop bei Frau Koettnitz erfahren habe, dass es nicht nur möglich, sondern auch absolut notwendig ist, sich das Modell der Heldenreise so zunutze zu machen, dass meine Geschichte wirklich Zug bekommt. Frau Koettnitz hat der Theorie ihren Schrecken genommen, mir alles sehr verständlich und praxisnah erklärt, so dass ich motiviert, mit einem Haufen neuer Ideen und vielen Hinweisen zu weiteren Quellen den Workshop verlassen habe. Den Dramaturgie-Workshop bei Frau Koettnitz empfehle ich jedem, der lernen möchte, wie man eine Geschichte auf ein wirklich stabiles Fundament stellt.
    Silke Antelmann