Zwei Stunden Einzel-Coaching mit Maria Koettnitz sind: Klar, professionell, erkenntnisreich, inspirierend, lebendig und mutmachend!
Elisabeth Dutzi,Wien

Intensive Einzelberatung | Coaching für Autoren

Sie wollen sich professionell über die Möglichkeiten einer Veröffentlichung in einem traditionellen Publikumsverlag | Printverlag beraten lassen.

Sie möchten außerdem wissen, ob Ihre Buchidee trägt und Ihre Texte den Anforderungen eines namhaften Verlags entsprechen.

Sie haben vielleicht schon Textteile oder ein komplettes Manuskript, wissen aber möglicherweise nicht, welchem Genre es zuzuordnen ist. Gehört es zur sogenannten unterhaltenden Literatur? Ist es literarisch?

Sie suchen Orientierung auf dem Ihnen unbekannten Markt (Verlage, Literaturagenturen) und haben noch viele Fragen rund ums Schreiben und Veröffentlichen.

Lassen Sie sich individuell und umfassend von einer erfahrenen Programmmacherin und Lektorin beraten.

Bringen Sie alle Ihre Fragen mit und reichen gern vor der Beratung Ihre Texte ein. Ihre Fragen werden beantwortet, Ihre Texte gründlich unter die Lupe genommen und besprochen.

Zielsetzung Sie erhalten eine erste, professionelle Einschätzung zu Ihrem Buchprojekt und wissen am Ende der Beratung, was Sie tun müssen, um eine perfekte Präsentation für einen Literaturagenten oder einen Verlag vorzubereiten.

Warum

Weit über 90 Prozent aller unverlangt eingesandten Manuskripte werden von namhaften Verlagen abgelehnt. Zwei häufige Gründe: Buchidee ist nicht überzeugend aufbereitet; sie wird einem Verlag angeboten wird, in dessen Programm sie nicht passt.

Für wen Für alle, die in einem namhaften Print-Verlag veröffentlichen möchten.

Zeit, Ort, Preis werden individuell festgelegt.

Dozentin Maria Koettnitz


Sie arbeitete über 25 Jahre in namhaften Verlagen – Droemer Knaur, Kindler, Reclam, Ullstein – als Lektorin, Programmleiterin und als Verlagsleiterin. Mehr zu → Maria Koettnitz lesen Sie hier.
Besonders gefallen hat mir neben den zahlreichen hilfreichen Ratschlägen das großzügige Angebot, auch zu späterer Zeit noch mal um Rat fragen zu dürfen -- denn genau das treibt einen an: dass man nach dem Gespräch nicht wieder ganz allein gelassen dasitzt, sondern sich ‚geborgen‘ fühlt.
Corinna Hermanusson