Alexander Nitzberg

Der Schriftsteller, Übersetzer, Publizist, Librettist und Rezitator lebt in Wien. Er wurde in eine Künstlerfamilie in Moskau geboren. Nitzberg studierte Germanistik und Philosophie in Düsseldorf und veröffentlichte 1996 seinen ersten Gedichtband. Weitere folgten. Er wurde vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Ersten Düsseldorfer Lyrikpreis (1996), dem Förderpreis für Literatur der Stadt Düsseldorf (1998) und des Landes NRW (1998) sowie auf Vorschlag von Peter Rühmkorf mit dem Förderpreis zum Joachim-Ringelnatz-Preis der Stadt Cuxhaven (2002).

2008 erhielt er den Förderpreis zum Hugo-Ball-Preis der Stadt Pirmasens, 2009 das Fellowship-Stipedium der Stiftung Insel Hombroich und war 2010 zur Ernst-Jandl-Poetikdozentur nach Wien eingeladen. Seine Neuübersetzung des Romans »Meister und Margarita« Michael Bulgakow wurde 2013 für den Preis der Leipziger Buchmesse (in der Sparte Übersetzung) nominiert. Im selben Jahr wurde er mit dem Jane-Scatcherd-Preis der Heinrich Maria Ledig-Rowohlt-Stiftung geehrt. 2014 folgte der Read Russia-Preis der Russischen Föderation.

Er ist Mitglied im P.E.N.

Wir setzen »Session-Cookies« der VG Wort. Mit der Nutzung der Website stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung