Kinder- und Jugendbuch

Für Kinder und Jugendliche zu schreiben, ist besonders herausfordernd, denn die junge Leserschaft soll dauerhaft für Literatur begeistert werden. Themenwahl und Ansprache müssen der jeweiligen Altersgruppe gerecht werden, dürfen sie aber nicht unterfordern. Wenn mitlesende Erwachsene gleichzeitig überzeugt werden können, ist das phantastisch, darf aber nicht alleinige Richtschnur sein. Schließlich sollen die jungen Leser Spaß haben und Appetit auf mehr Bücher bekommen.

Ansonsten gelten die gleichen Anforderungen wie in der Belletristik allgemein: Überzeugend und kreativ zu schreiben, ist eine erlernbare Fertigkeit und keine unerreichbare Kunst. Wir geben Ihnen wertvolle Impulse für Ihre Arbeit, abgestimmt auf Ihre Textsorte: erzählende Literatur oder Sachbuch.

Die Palette reicht in der Belletristik vom Abenteuerbuch für Zehnjährige bis zum Thriller für die Älteren. Im Sachbuch reicht sie von »Erklär-mir-die-Welt«-Büchern für Kinder bis zum anspruchsvollen Sachbuch für junge Erwachsene mit historischer, gesellschaftlicher oder politischer Thematik.

Eine fachkundige Verlagslektorin gibt Ihnen ein Feedback für Ihr Manuskript.

Zielsetzung

Die Besonderheiten des Kinder- und Jugendbuchmarkts kennenlernen und eine erste Einschätzung zum eigenen Projekt erhalten.

Warum

Kinder- und Jugendbücher sind ein wichtiger und wachsender Teil des Buchmarkts. Nicht erst seit Harry Potter haben sie einen bedeutenden Anteil am Gesamtumsatz im Buchhandel. Wer kauft diese Bücher und was ist dabei ausschlaggebend? Je mehr Sie über diesen Markt wissen, desto besser sind Ihre Chancen, für Ihr eigenes Projekt einen Verlag zu finden.

Für wen

Für alle, die sich speziell mit Literatur für Kinder und Erwachsene beschäftigen wollen oder bereits für diese Lesergruppen schreiben. Für alle, die unsicher sind, welche Anforderungen für die verschiedenen Altersstufen in der Kinder- und Jugendliteratur gelten oder was bei der Zielgruppenansprache zu beachten ist.


Dozentinnen


Was Autoren über uns sagen

  • Mir hat das persönliche Coaching mit Diana Steinbrede sehr viel gebracht. Für mich war das eine gute Standortbestimmung mit vielen hilfreichen und vor allem konkreten Vorschlägen, in welche Richtung ich nochmal denken sollte. Sehr beeindruckend war für mich, wie detailliert sie den Text kannte und wie umfassend sie vorbereitet war. Toll war auch die schriftliche Zusammenfassung, denn drei Stunden Input sind nicht leicht nachzuarbeiten. Insgesamt waren die drei Stunden fast ein bisschen zu lang – was ich vorher nicht gedacht hätte. Frau Steinbrede hatte viele gute Ideen und konnte mir Tipps aus dem Lektorenalltag geben.
    Kirsten Haas
  • Mir hat das persönliche Coaching mit Diana Steinbrede sehr viel gebracht. Für mich war das eine gute Standortbestimmung mit vielen hilfreichen und vor allem konkreten Vorschlägen, in welche Richtung ich nochmal denken sollte. Sehr beeindruckend war für mich, wie detailliert sie den Text kannte und wie umfassend sie vorbereitet war. Toll war auch die schriftliche Zusammenfassung, denn drei Stunden Input sind nicht leicht nachzuarbeiten. Insgesamt waren die drei Stunden fast ein bisschen zu lang – was ich vorher nicht gedacht hätte. Frau Steinbrede hatte viele gute Ideen und konnte mir Tipps aus dem Lektorenalltag geben.

    Kirsten Haas
  • Mir hat das Coaching viel Spaß gemacht (...). Das Gespräch hat viele neue Ideen in mir geweckt und mich dazu motiviert, meine Geschichte nochmal aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten und zu überarbeiten. Besonders die Zusammenfassung (...) finde ich sehr hilfreich, um weiter an mir zu arbeiten. Ich habe das Coaching sehr genossen und würde es wieder buchen.

    Lisa Böhme
  • Frau Steinbrede schaffte es auf Anhieb, eine angenehme, sehr wertschätzende Arbeitsatmosphäre zu schaffen. Die drei Stunden des Einzelworkshops vergingen wie im Flug und brachten eine Fülle an Anregungen und Überarbeitungshinweisen. Noch nie habe ich in so kurzer Zeit so viele wertvolle Impulse für mein weiteres Schreiben bekommen. Vielen Dank dafür!  
    Katrin Laskowski