Lesung auf der Messe Leipzig
Autorenlesungen erfolgreich gestalten – Teil I Vor der Lesung
7. Februar 2018

Autorenlesungen erfolgreich gestalten – Teil II Die Lesung

Autorenlesung
  • Sie sollten nicht nur inhaltlich perfekt vorbereitet sein, sondern auch gut ausgeschlafen und bei guter Stimme sein. Lampenfieber ist normal, sprechen Sie es einfach an. Ihre Zuhörer werden es verstehen.
  • Ziehen Sie sich so an, wie Sie selbst sich am wohlsten fühlen.
  • Seien Sie lieber zu früh am Ort als zu spät: Akustikprobe, Lichtprobe usw. wollen in Ruhe vollzogen werden.
  • Sorgen Sie unbedingt für ein Glas Wasser oder Tee, das während der Lesung für Sie greifbar ist.

Eine Lesung besteht mindestens aus folgenden Teilen:

  • Kurze Begrüßung durch den Veranstalter oder durch Sie selbst; sehr kurze Vorstellung des Autors; Lesung in mehreren Textteilen mit verbindenden Erklärungen des Autors; Schlussritual, das heißt Dank an Zuhörer, eventuell Signierstunde.

Wenn Sie sich selbst vorstellen: Machen Sie es kurz, kurz, kurz, denn Sie lesen und reden noch den ganzen Abend. Kein Selbstlob! Schlichte Infos oder Humorvolles, wenn es gelingt.

Wählen Sie die Textteile so aus, dass Sie nicht den gesamten Plot Ihres Romans erzählen müssen. Keine Textteile lesen, die für sich allein nicht verständlich sind. Sorgen Sie für Cliffhänger am Ende jedes Textteils. Lieber mehrere kurze Teile als zwei oder drei sehr lange Textteile lesen.

  • Prüfen Sie beim langsamen Lesen mit Tonaufzeichnung, ob Sie auf nicht mehr als 60 oder 80 Minuten kommen. Länger sollte die Lesung nicht sein.
  • Lesen Sie langsam und deutlich, machen Sie Pausen, lassen Sie das Gelesene wirken und schauen Sie Ihre Zuhörer so oft wie möglich direkt an.
  • Behandeln Sie Ihr Publikum gut: Beantworten Sie Fragen geduldig und freundlich, auch wenn sie immer wieder gestellt werden bei Lesungen.

Finden Sie passende Worte am Schluss Ihrer Lesung: Fordern Sie die Zuhörer freundlich auf, Fragen zu stellen. Erläutern Sie Ihren Zuhörern, dass es noch eine Signierstunde, etwas zu Trinken oder zu Essen, ein Gespräch, ein Interview oder Musik gibt. Danken Sie unbedingt nochmals dem Veranstalter oder Mitwirkenden für die Unterstützung.

Viele Weitere Tipps und Ideen, wie Sie IHRE individuelle Lesung besonders attraktiv gestalten, sie von anderen abheben und für das Publikum unvergesslich werden lassen, erfahren Sie im individuellen Lesungs-Coaching bei uns.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.