Der literarische Roman

Von allen Gattungen bietet der Roman die größte Formenfreiheit und -fülle. Wie man diese Freiheit produktiv nutzen kann, ohne im Meer der Möglichkeiten unterzugehen, ist eine komplexe Frage, auf die es nur individuelle Antworten gibt.Dennoch gelten in der Praxis auch für das Erzählen handwerkliche Regeln, die sich seit Aristoteles nicht nennenswert geändert haben.

Welche Perspektive, welche Erzählweise bietet sich für einen bestimmten Stoff an?
Wie können Figuren plausibel eingeführt werden?
Wie hält man es mit der Spannung – die nicht nur im Kriminalroman von entscheidender Bedeutung ist?
Welche Funktionen erfüllt der Dialog?
Was steckt hinter dem Begriff »Erzählökonomie«?
Wie respektiert man bewährte Regeln, ohne in schablonenhaftes Erzählen zu verfallen?
Das erarbeitet der Dozent mit Ihnen an Ihrem zuvor eingereichten Text.

Zielsetzung

Gute Texte schreiben zu können, ist in erster Linie ein erlernbares Handwerk. Zum literarischen Kunstwerk wird ein Text durch individuelle Merkmale wie Sprachkraft, Stil, Bildhaftigkeit, Suggestion, Sprachrhythmus und -klang, Aussagekraft, brillante Argumentation und vieles mehr. Das Coaching sensibilisiert Sie für die Möglichkeiten des Erzählens, und Sie entwickeln ein Bewusstsein für die handwerklichen Herausforderungen.


Warum

Jede Autorin und jeder Autor kennt das Gefühl, eigene Texte erstmals aus der Hand zu geben und gespannt auf die Reaktion der Leser zu warten. Wird der Text so verstanden, wie man ihn verstanden wissen wollte? Welche Emotionen löst er bei anderen aus? Erreicht er die beabsichtigte Wirkung? Unterhält er? Erfreut er? Informiert er? Provoziert er? Hier erhalten Sie ein konkretes Feedback und Tipps für Ihre persönliche Entwicklung.

Für wen

Für alle, die bereits Prosatexte geschrieben haben, ganz gleich, ob sie bereits veröffentlicht wurden oder nicht. Wer bisher nur eine Idee für einen Roman entwickelt hat, kann diese im Coaching ausführlich besprechen und ein Exposé mit dem Dozenten vorbereiten.

Voraussetzung

Sie haben ein vollständiges Manuskript oder große Teile des Manuskripts fertig geschrieben.


Dozentin Ulrike Ostermeyer


Sie hat mehr als ein Jahrzehnt das belletristische Programm von dtv mitgeprägt, verantwortete mehrere Jahre die Literatur der Ullstein Buchverlage und war zuletzt Verlagsleiterin des Arche Literatur Verlags in Hamburg. Mehr zu Ulrike Ostermeyer können Sie → hier nachlesen.

Was Autoren über uns sagen

  • Die Akademie für Autoren bietet nach meiner Erfahrung qualitativ hochwertige und sehr inspirierende Seminare  in einer angenehmen, vertrauensvollen Atmosphäre an.
    Dr. Sven Sohr
  • Junge Autoren, denjenigen die noch Autor werden möchten und allen, die erfahren möchten wie der Buchmarkt „funktioniert“, bietet der von Frau Koettnitz angebotene Rundgang über die Frankfurter Buchmesse einen tiefen, nüchternen und ehrlichen Einblick in: die Welt der Verlage, die Möglichkeiten und Grenzen des Self-Publishing aber auch in die Daten-, Verwaltungs- und Dienstleistungsflut die es zum Thema Buch auf dem Markt gibt. Dem fernab der ökonomischen Realität und fernab der Flut an schon verlegten Büchern schreibenden Autor hilft dieser Tag mit Frau Koettnitz auf der Buchmesse ungemein dabei, seinen bescheidenen Platz im komplexen und riesigen Getriebe des Buchmarkts zu erkennen. Fakt ist. Wer den Rundgang über die Frankfurter Buchmesse mitmacht, weiß was auf ihn zukommt ... Schreiben und auf dem Buchmarkt zu bestehen, ist harte Arbeit. Wer veröffentlicht, muss sich auf alles gefasst machen und dafür bereit sein.
    Martina Klaus
  • .... wenn auch spät, so möchte ich mich nun ganz herzlich für die Führung durch die Frankfurter Buchmesse im Oktober bedanken. Die Einblicke ins Geschehen waren sehr informativ und inspirierend!

    Susanne Collignon
  • Die Referentin war sehr kompetent. Die Atmosphäre im Seminar sehr angenehm. Also insgesamt sehr hilfreich und lohnend.

    Marietta Groß