Dietmar Dath lobt den »Kaugummigraf« von Kirsten Reinhardt
20. März 2017
Das herrliche Leben eines Lektors
31. März 2017

Social Media Workshop der Leipziger Buchmesse 2017

Der Workshop mit Wibke Ladwig war ein schöner Erfolg für die teilnehmenden Autorinnen und Autoren. Gerade die Vielfalt der Buchprojekte war für alle reizvoll. Vom Kinderbuch über den Liebesroman, das engagierte Sachbuch über Frauenrechte bis hin zum erzählenden Sachbuch über nützliche und andere Mikroben in unserem Alltag war alles dabei.

Der lebhafte Austausch und die praktischen Übungen haben einigen Teilnehmern klargemacht, wie viel Zeit sie in welche Kanäle stecken müssen, wie sie ihren Auftritt im Web bestmöglich pflegen können.

Die wichtigste Erkenntnis aber war: Anderen zuzuhören und eigenes Wissen großzügig weiterzugeben, steht an erster Stelle. Nur wenn wir geben, bekommen wir auch etwas zurück. Die Kommunikation im Web funktioniert im Prinzip eben auch nicht viel anders als früher auf dem Marktplatz des Dorfes.

Wer an anderen echtes Interesse hat, kommt sympathisch rüber und bekommt eines Tages etwas zurück. Egomanen, die nur sich selbst präsentieren, machen sich schnell unbeliebt. Das kennen wir doch auch alle von Partys und Festen.

Die Social-Media-Workshop-Teilnehmer gründen nun eine eigene Facebook-Gruppe, weil sie den Austausch untereinander so anregend fanden und wissen wollen, wie es mit den Buch-Projekten der anderen weitergeht. Einen schöneren Erfolg gibt es nicht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.